Ein Teil unseres aktuellen Spielerkaders.
stehend: Ulli Fottner, Christa Mattner, Martin Zacher, Franz Zacher, Max Holzner, Ute Hinkhofer, Martin Meyer, Caro Kotterisch, Michael Pollmer, Karl Absmaier, Andy Deutschendorf, Michael Brendel, Daniel Buder
vorne : Andrea Absmaier, Josy Meyer, Stefan Tauscher


Alle Artikel zu unserer Mixed-Mannschaft im Überblick


Mixed-Team, knappes 3:2 gegen Dietramszell reicht für Aufstieg

Eine der ausstehenden 3 Partien musste gewonnen werden, um den Aufstieg perfekt zu machen. Das Ziel war klar definiert, nur die Umsetzung bereitete große Schwierigkeiten.

Nervös und fahrig der erste Satz, den man auch prompt mit 20:25 abgeben musste. Im 2. Durchgang dann das erwartete Bild mit guten Aufschlägen und exakt gestellten Bällen. Zurecht konnten sich die Lenggrieser über ein 25:21 freuen. Wer nun meinte, der Bann wäre gebrochen und das Spiel nimmt den erwarteten Verlauf zu Gunsten der Füchse, sah sich getäuscht.

Dietramszell erkämpfte sich den 4. Satz mit 25:22 und es ging in den Tiebreak. Beflügelt durch das in Aussicht stehende Siegerbier gaben die Lenggrieser jedoch alles und sicherten sich schließlich den Durchgang (15:12), das Spiel und den Alkohol.

Die auffälligsten Spieler bei den Füchsen waren Josy Meyer, Ute Hinkhofer und Andy Deutschendorf.


Mixed-Mannschaft, unerwartet knappes Spiel gegen Tabellenschlusslicht Kochel

Wenn ein Tabellenführer gegen das Schlusslicht spielt, sind normalerweise die Rollen klar verteilt.

Nicht so beim Spiel des Mixed-Teams in Kochel. Trotz eindeutiger Verhältnisse auf dem Papier, war es lange Zeit spannend.

Ging der erste Satz noch mit 25:22 an den Favoriten, so war auch hier schon erkennbar, dass es deutliche Abstimmungsprobleme vor allem in der Annahme gab.

Die Schwächen wurden auch in der Folge immer eklatanter und Kochel holte sich verdient den 2. Durchgang (26:24).

Eine beherzte Ansprache vom Lenggrieser Coach Max Holzer war notwendig, um die Füchse wieder in die Spur zu bringen.

Plötzlich klappte es deutlich besser in der Abwehr und vor allem die Angriffe von Martin Zacher u Stephan Tauscher führten ein ums andere Mal zum Punktgewinn.

Letztlich war das Ergebnis der Sätze 3 und 4 mit 25:14 und 25:13 "standesgemäß" und der anvisierte Aufstieg rückt wieder ein Stück näher. Lediglich 1 Sieg aus den verbleibenden 3 Spielen ist dafür nötig...


Mixed-Team, auch Tölz chancenlos gegen furiose Füchse

Ein Auswärtsspiel und dann auch noch beim Lokalrivalen in Bad Tölz. Die Vorzeichen waren nicht unbedingt günstig.

Und trotz Hexenkessel und hochmotivierten Kreisstädtern gaben sich die Füchse unbeeindruckt. Ein um´s andere Mal waren die scharfen Flatteraufschläge von Josy Meyer und Andrea Absmeier für die Tölzer nicht zu kontrollieren und wenn dann doch einmal ein konstruktiver Angriff entstand, waren vor allem Martin Meyer und Max Holzer im Block zur Stelle.

Wie aus einem Guss spielend und nahezu ohne eigene Fehler dominierten die Lenggrieser die Partie nach Belieben und sicherten sich einen auch in dieser Höhe verdienten 3:0-Auswärtssieg (12:25,14:25,11:25).

Der Aufstieg ist damit bei verbleibenden 4 Partien kaum mehr zu "verhindern". Zuversichtlich zeigte sich dann auch Josy Meyer. "Wir sind sehr motiviert und der Kreis an sehr guten und auch motivierten Volleyballern nimmt ständig zu. Aller Vorraussicht nach können wir schon im nächsten Jahr eine weitere Mixedmannschaft zum Spielbetrieb anmelden."

 


Auch Gelting II gegen unsere Mixed-Mannschaft chancenlos.

Im Spitzenspiel der Liga erwarteten die Füchse am 24.1.19 den Tabellenzweiten aus Gelting.

In heimischer Halle sorgten die eigenen Fans für gute Stimmung und den gewohnt bzw. vom Gegner gefürchteten Hexenkessel.

Dennoch begannen die Geltinger forsch und erwischten den besseren Start in die Partie. Die Füchse offenbarten einige Abstimmungsprobleme und die Gäste führten 18:22. Erst gezielte und scharfe Angaben von Daniel Buder drehten den Satz und Lenggries gewann mit 25:22.

Im 2. Durchgang waren es die gute Blockarbeit und ein starker Angriff, der schließlich den Ausschlag zu Gunsten der Gastgeber gab (25:13).

Der 3. Satz verlief sehr spannend und war lange Zeit auf Augenhöhe. Erst zum Ende konnten sich die Füchse absetzen und siegten auch hier mit 25:21.

Jetzt gilt es, die Spannung in den nächsten Spielen hochzuhalten und schon mal für Sektvorräte zu sorgen. Der Aufstieg ist in greifbarer Nähe und sollte eigentlich nicht mehr zu nehmen sein.

Rüdiger Rieß lobte explizit die fantastischen eigenen Fans, die unermüdlich anfeuerten, und stellte im Falle eines Aufstiegs eine Siegesfeier für alle Spieler und Fans in Aussicht. 


Mixed-Team, Auch Münsing trotz Satzgewinn chancenlos

Nächster Spieltag, nächster Sieg.....

Die Lenggrieser Mixed-Mannschaft eilt weiter von Sieg zu Sieg. Auch im Auswärtsspiel beim SV Münsing-Ammerland gaben sich die Füchse keine Blöße und siegten nach verhaltenem Start mit 3:1.

Eine verschlafene Anfangsphase bescherte den Münsingern einen überraschenden Satzgewinn, ehe die Favoriten aus dem Isarwinkel zu gewohnter Stärke zurückfanden.

Nach taktischen Umstellungen dominierte man den Gegner und sicherte sich schließlich den Sieg.

Der Aufstieg rückt damit immer näher...….. 


Schon wieder ein Sieg gegen Kochel, Mixed Team weiter im Höhenflug

Die Hochstimmung in den Reihen der Mixed-Volleyballer hält an. Auch im 4. Spiel gegen ein Team aus Kochel gab man sich keine Blöße und siegte im Eiltempo mit 3:0 (25:5,25:13,25:16).

Dabei kam zum ersten Mal auch Neuzugang Rüdiger Rieß zum Einsatz, der alle 3 Sätze erfolgreich durchspielte.

In der Halle an der Isarwelle sorgten zahlreiche Fans für sehr gute Stimmung und  trugen Ihren Teil dazu bei, dass die Mannschaft weiterhin vom Aufstieg träumen darf.


Mixed-Team des TV Lenggries ungeschlagen an der Tabellenspitze

Erfolgreicher könnte ein Neustart nicht verlaufen...

Die seit der Saison 2018/2019 aktivierte Lenggrieser Mixed-Mannschaft eilt in ihrer Liga von Sieg zu Sieg.

Schon das erste Spiel gegen Münsing-Ammerland vor heimischem Publikum zeigte den Lenggriesern, wohin man sich im Neuland eines gerade erst gestarteten Ligabetriebs orientieren kann.

Mit einem klaren 3:0-Satzsieg (25:16,25:11,25:14) distanzierte man die Gäste. Dabei konnte man sich auch den Luxus leisten, sehr viele Spielerwechsel durchzuführen, ohne dass der Erfolg in Gefahr geriet.

Auch beim darauf folgenden Spieltag im prestigeträchtigen Aufeinandertreffen mit dem 2. Team des TV Bad Tölz bestätigten die Füchse ihre gute Verfassung. Lediglich im ersten Durchgang (25:20) konnte der Lokalrivale bis kurz vor Satzende die Partie ausgeglichen gestalten. Danach aber war es sehr einseitig (25:8 und 25:11) und schließlich stand auch in diesem Match ein 3:0-Sieg auf den Anzeigetafeln.

Im 3. Spiel der Saison bei Gelting II zeigte sich im 3. Satz, dass man durchaus auch anfällig sein kann. Knapp ging dieser Durchgang nach 2 vorher gewonnen Sätzen an die Geltinger. Eine erfolgreiche Umstellung im Spielsystem brachte dann aber die Lenggrieser wieder in die Erfolgsspur. Das 3:1 ist nun schon der 3. Sieg im 3. Spiel.

Edeltechnikerin Josy Meyer: "Wir sind gut drauf und können in schwierigen Situationen immer noch reagieren und unser Spiel umstellen. Das macht uns unberechenbar und so erfolgreich".

Spartenleiter Christian Keiler gab nach den ersten Wochen auch gleich den Aufstieg als erklärtes Ziel in dieser Saison aus....